PR-Desaster für die Deutsche Bahn – BILD veröffentlicht Foto mit ausgesetzten Behinderten neben “Restmüll”-Tonne im Bahnhof Würzburg

Wer heute BILD.de anklickt, sieht auf der Startseite einen Bericht über eine “Herzlos-Schaffnerin” der Deutschen Bahn, die auf dem Bahnhof Würzburg einen minderjährigen Jugendlichen ausgesetzt hatte, da dieser zwar einen Fahrschein für die Strecke hatte, das Ticket aber nicht in dem Schnellzug gültig war. Laut Konzernrichtlinien dürfen Minderjährige nicht ausgesetzt werden, auch wenn diese keinen gültigen Fahrschein vorweisen können. Erschwerend kommt hinzu, der Junge leidet an einer Behinderung und konnte der Schaffnerin auch seinen gültigen Schwerbehindertenausweis vorzeigen. „Das darf nicht vorkommen. Wir werden den Fall genau untersuchen”, äußerte sich ein Sprecher der Bahn. Eine Aussage, die die Bahn immer auf solche Vorfälle hin mitteilt. Das in BILD veröffentlichte Foto wird die Bahn sicherlich auch erfreut haben. Man sieht den behinderten Jungen auf dem Bahnsteig – neben einem Abfallbehälter mit der Aufschrift “Restmüll”.

Kommentieren


weiter...