Fall Madeleine: PR-Manager von Gerry und Kate McCann legt Regierungsamt nieder

Clarence Mitchell, der als Regierungsdirektor für die Eltern der seit dem 3. Mai 2007 verschwundenen Madeleine McCann alle wichtigen Termine bei Prominenten aus Politik, Showbiz und Kultur einfädelte, ist mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Regierungsdirektor des MMU, einer Abteilung des Presseamts der Londoner Regierung, zurückgetreten. Mitchell hatte im Kriminalfall der vermissten Madeleine zugunsten der Eltern, Gerry und Kate McCann, eine einseitige Medienkampagne mit Hilfe von zahlreichen Regierungsstellen (wie schon im Juni 2007 berichtet) geführt. Nun will Clarence Mitchell die neue Kampagne von Gerry und Kate McCann als privater PR-Berater fortführen.

Clarence Mitchell sagte, die Eltern von Maddie seien “unschuldige Opfer eines gemeinen Verbrechens”. Um Interessenkonflikte zu vermeiden, habe er sein Amt als Direktor des MMU mit sofortiger Wirkung aufgegeben, teilte der frühere BBC-Reporter vor dem Haus der McCanns in der mittelenglischen Ortschaft Rothley mit. Mitchell, der bisher Regierungs-PR für die Londoner Regierung betrieb, bezeichnete die Vorwürfe gegen die Eltern als „irrsinnig“. Er habe an der Unschuld der Eltern von Madeleine McCann keine Zweifel, ergänzte der ehemalige PR-Manager der Regierung.

In der Tat dürfte Clarence Mitchell der letzte sein, der zu zweifeln beginnt. Denn von der Schuld oder Unschuld hängt nicht nur seine zukünftige Karriere, sondern auch der Ruf des gesamten Presseamts der britischen Regierung ab. Denn Clarence Mitchell fädelte als Regierungsdirektor für die Eltern von Maddie alle wichtigen Termine bei Prominenten aus Politik, Showbiz und Kultur ein. Nur durch ihn, durch Clarence Mitchell, dem Regierungssprecher, erhielten Gerry und Kate McCann sogar eine Audienz beim Papst. Was bleibt Clarence Mitchell da anders übrig, als die Verdachtsmomente gegen die Eltern als „irrsinnig“ zu bezeichnen. Denn wenn es nicht so wäre, wäre die von ihm gesteuerte Regierungskampagne nicht mehr begreiflich zu machen.

©2007 by Anatol Wiecki, Medienhure – Das Medienmagazin: www.Medienhure.de

Kommentare aufgrund SPAM-Aufkommens zur Zeit nicht möglich!

1 Kommentar zu „Fall Madeleine: PR-Manager von Gerry und Kate McCann legt Regierungsamt nieder“


weiter...